Kooperationen

Kooperationen

Rheuma-Erkrankungen sind häufig Systemerkrankungen und benötigen Konsil- oder Zusatzuntersuchungen. Unsere Praxis bietet Ihnen dafür ein Versorgungsnetzwerk an mit hochqualifizierten Spezialisten.
Rheumatologische Erkrankungen präsentieren sich in der Regel als Systemerkrankungen, das heißt, dass sich neben den Gelenken, Sehnen und Muskeln auch andere Organsysteme wie Haut, zentrales und peripheres Nervensystem, Auge, Herz u.a. entzünden und verändern können. Daher bedarf es der Kooperationen mit anderen Fachkollegen, welche Zusatz- bzw. Konsiluntersuchungen durchführen, um die Beteiligung von Organmanifestationen abzuklären (Konsilärzte und Kooperationspartner können sein: Radiologe - Orthopäde - Neurologe - Hautarzt - Augenarzt - Kardiologe - Gastroenterologe - Nephrologe - Lungenfacharzt - HNO-Arzt, Psychiater u.a. - Orthopädischer Schuhmacher). Zusatzuntersuchungen, die von uns empfohlen werden können dann lauten: Echokardiografie, Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit, Lungenfunktion, Magenspiegelung usw.
Nicht selten brauchen wir Rheumatologen zur Therapie und Korrektur von Fehlstellungen und Deformitäten am Bewegungsapparat auch orthopädische Schuhmacher bzw. Techniker. Hier ist eine enge Absprache und Kooperation zwingend erforderlich.
In unserer Praxis arbeiten wir mit einem Netzwerk an Kolleginnen und Kollegen zusammen, die in hoher Qualität und zu Ihrer vollständigen Zufriedenheit diese Zusatzuntersuchungen bei Ihnen durchführen werden. Die Ergebnisse werden dann von uns bei der Gesamtbeurteilung Ihrer rheumatischen Erkrankung bewertet und kontrolliert.
Sie erreichen uns Montag-Freitag 08:30-13:00, Montag/Dienstag 14:00-18:00 und Donnerstag 14:00-18:00 Uhr unter: 0211-16 97 98-0