(c) DGRh/Michael Lübke (Fotograf)

Rheuma-Check Up

Die rheumatologische Untersuchung umfasst die ausgiebige Anamnese (Erhebung der Krankengeschichte) und bei der Erstvorstellung bzw. im Bedarfsfall immer eine Ganzkörperuntersuchung.
Da entzündlich-rheumatische System- bzw. Autoimmunerkrankungen viele Organsysteme betreffen können (Gelenke, Wirbelsäule, Haut, Organe u.a.), werden die Patienten in unserer rheumatologischen Privatpraxis immer detailliert vom Bewegungsapparat her untersucht (Wirbelsäule und periphere Gelenke), aber ebenso auch internistisch (Untersuchung von Organen).

Es erfolgt ferner immer die Inspektion der Haut. In manchen Situationen ist zur Ergänzung der erhobenen Befunde ein Gelenk- und/oder ein Organ-Ultraschall notwendig (siehe Bildgebung).

Bei kardialen Beschwerden (im Rahmen von Herzerkrankungen oder kardialer Mitbeteiligung bei rheumatischen Erkrankungen) kann auch ein EKG durchgeführt werden.

Durchblutungsstörungen der Hände (u.a. Raynaud-Syndrom) werden in Ergänzung zur körperlichen Untersuchung mit einer Kapillarmikroskopie abgeklärt (siehe Bildgebung).

Wenn Sie bereits im Vorfeld wissen wollen, ob bei Ihnen ein Risiko für ,,Rheuma" besteht, können Sie den "Rheuma-Check" online durchführen (siehe unten).

Hier kann ein Online Rheuma-Check durchgeführt werden.
WE ALSO SPEAK ENGLISH, JAPANESE, CHINESE!
Sie erreichen uns Mo - Fr. 08:30 - 13:00, Mo / Di. 14:00 - 18:00 und Do. 14:00 - 18:00 Uhr unter: 0211-16 97 98-0